Aufbewahrung, Blog, DIY, marieLuLu
Kommentare 7

Umzug und neues Zuhause

Nachdem ich nicht nur für mich eine neue Wohnung gefunden habe und nun auch endlich umgezogen bin (das ist auch der Grund für meinen vernachlässigten Blog), war es Zeit ein neues Heim für alle meine Schätze zu finden…Am liebsten hätte ich einen von diesen alten Nähgarnschränken gehabt, die leider unbezahlbar sind und bei uns allen Schnappatmung verursachen. Glücklicherweise gibt es aber den  ALEX  eine unglaubliche praktische Alternative eines bekannten schwedischen Möbelhauses. Genauso praktisch wie er ist, sieht er leider auch aus …Da er aber in mein Wohnzimmer einziehen sollte, war mir praktisch nicht genug! Ich warne jeden, der es selber ausprobieren möchte. Traut keinem DIY-YouTube-Video, das behauptet Decopatch sei kinderleicht. Jeder der irgendwann mal versucht hat, eine dieser Servietten auf denen ein ganzes Bild ist faltenfrei und ohne Zerreißen , auf einen Dachziegel zu bringen, weiß dass das ein Ding der Unmöglichkeit ist. Ja, das war mal sehr in und durfte vor keinem Ferienhaus an der Ostsee fehlen. Für mein Projekt gilt leider das Selbe… Ich hätte natürlich vorher an 37 Pappmaché Giraffen, Tigern und Herzen das faltenfreie Aufbringen des Papiers üben können. Ich denke nicht, dass ich dann glücklicher wäre und vor allen Dingen wäre auf Grund des so entstandenen Pappmaché-Zoos kein Platz mehr für das Schmuckstück in meinem Wohnzimmer. Für das Innenleben habe ich mir auch schon etwas ausgedacht. Das erzähle ich euch dann, wenn ich alles eingeräumt habe. Das kann aber noch etwas dauern. Ihr wisst wovon ich rede ;-)

After finding a new apartment for me and moving (that is the reason for my neglected blog) it was the time to find a new place for all my treasures. I had loved to have one of these old printer cabinets with the many small compartments we all would die for. But they are unaffordable and need much space. Ikea offers a practical alternative…Alex. It is practical but it really looks like that. I would place it in my living room and because of that practical was not enough. I warn against trying it by yourself. Do not believe all the videos on You Tube in which it looks like Decoupage technique is nothing. Everyone who has ever tried napkin technique should know that it is impossible to do it on large areas without wrinkles and tearing. Same for my project. I could have exercised it before on 37 giraffes, tigers or hearts but I do not think that I would be happier now. Probably I would not have enough space for the cupboard because of the zoo of paper mache animals I had to store. I have some ideas for the interior but this will I tell you when I have finished placing all in. As you know this can take a while.

Alex IKEA

7 Kommentare

  1. Wow, der Hammer!! Schaut total genial aus!

    Und falls du noch einmal üben willst, darfste gerne meine beiden Alex-Schränke auch noch aufhübschen. ;)

    Ganz lieben Gruß, Katrin

  2. Einfach super geworden, ein wenig bunt, aber wo es hin passt!
    Bin gespannt auf das Innenleben und gerade am Überlegen wer denn demnächst mir so ein Regal besorgen kann, denn das tue ich mir nicht mehr an in dieses Möbelhaus zu gehen *gg*
    Herzlichst
    Heike

  3. Hi,
    also ich glaube dir auf anhieb dass das nicht ganz so einfach war, ich hab das auch mal gemacht und war des öfteren verzweifelt…..Dir ist deines aber 100%ig gelungen, wunderschön, ich bin begeistert.
    Liebe Grüße
    Karin

  4. Heike/Rosenfee sagt

    Sehr schön geworden. Ich bin gespannt, was Du wieder alles so zauberst!
    Liebe Grüße
    Heike

  5. Pingback: Ordnung ist das halbe Leben oder wie man seine Perlen sortiert | marieLuLu

  6. Pingback: Being organised or how do you storage your beads? | marieLuLu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte zeig, dass du kein Robot bist / Please proof you are not a robot * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.