Alle Artikel in: Allgemein

DIY Beading Board

Ein super schönes Beading Board lässt sich ganz leicht selber machen. Die Kosten liegen unter 10€ und ihr braucht maximal 5 min. Zeit. Es ist 23cm x 23cm groß. Material: – Schere – eine Fädelmatte – KULLSTA Bilderrahmen von IKEA Einfach die Fädelmatte mit Hilfe des Beipackzettels in Form schneiden. Die Matte und das Plexiglas in den Rahmen legen und den Rahmen mit der Abdeckung schließen. Bevor der letzte Haken schließt, die Fädelmatte noch ein wenig straff ziehen. Fertig ! This tutorial shows how to make a wonderful little beading board by yourself. It will cost you less then 10 $ and 5 minutes time. The size will be 9×9″. Material: – scissor – beading mat –KULLSTA frame from IKEA Cut your beading mat into the size of the included paper. Put the beading mat and the plexiglas into the frame and close the frame . Before you close the last hook pull your beading mat tight. FINISHED !   Der KULLSTA Bilderrahmen von IKEA ist aus einem weichen Kunststoff und lässt sich daher sehr …

Avatar

Wie aus Kleine Kostbarkeiten marieLuLu wurde…oder Umzug Teil 3

Als ich im Juli 2012 bei Blogger anfing zu bloggen, war ich schon einige Zeit vorher auf der Suche nach einem passenden Namen für mein Projekt gewesen. Ich entschied mich für „Kleine Kostbarkeiten“ . Zu dem Zeitpunkt gab es noch keinen Blog, geschweige denn eine Webseite, mit diesem Namen. Ich weiß noch, dass ich damals darüber nachgedacht hatte, mir die Domain zu sichern. Fand das aber irgendwie übertrieben. Schließlich wollte ich erst einmal anfangen. Blogger und ich waren von Anfang an keine guten Freunde, da sich häufig Einstellungen nicht nach meinem Geschmack vornehmen lassen wollten. Ob ich da nun zu kompliziert bin, oder Blogger zu unflexibel ist darüber darf sich jeder sein eigenes Bild machen. Nachdem ich dann bei Bine von waseigenes gelesen hatte wie sie von Blogger auf ihre eigene Domain umgezogen ist, wollte ich auch. Als ich dann meine Wunschdomain erwerben wollte, gab es sie natürlich nicht mehr und auch keine Variationen davon. Da hatte mich dann die harte Wirklichkeit des WWW eingeholt. So richtig Lust mich mit Blogger auseinander zu setzen hatte …